Samstag, 30. April 2016

wochenrückblick

diese Woche... also diese Woche war Alltag und auch wieder nicht. denn es hat gehagelt, geschneit, die Sonne geschienen, den Schnee geschmolzen, dann wieder geschneit... es war kalt, dann wieder frühlingshaft warm. wenn die Vögel meine Saat also in Ruhe lassen, macht der April seinem Name alle Ehre! immerhin war das jüngste Kind mehr als entzückt davon! ihr Lieblingsort war die Haustür, weil man da so eine feine Aussicht auf das Wetter hatte, ohne wirklich raus gehen zu müssen.
wir haben ein feines Hochzeitsgeschenk für das Kind der Nachbarn besorgt. das Rezepte Buch von "arte in cucina" von Wiebke van der Scheer (hier on sale!) mit einem feinen kleinen Thymian Baum .... damit das junge Paar eigene Erinnerungen machen kann.
und weil die Gärtnerei so fantastische Tulpen im Angebot hatte, habe ich bei mich hinreißen lassen - zu einem Spontankauf, den ich keine Sekunde bereue!
der Star ist übrigens weiter geflogen. sein anvisiertes Nest unter unserem Dach wurde von einer Amsel belegt, die nun sogar schon Junge zu versorgen hat. deshalb haben wir die Nisthilfen gebastelt. damit die Vögel etwas mehr Material finden, es kuscheliger haben.
zum Abschluss noch ein kleiner Hinweis - am Mittwoch kann man mich live in Trier erleben. (kann man eigentlich ja sowieso immer, wenn man die Augen aufhält) aber ich bin eingeladen, mein Blog zu präsentieren bei den Kreativen Trier  am Dienstag, 3. Mai 19.30 im la tienda....

verlinkt mit andrea

Freitag, 29. April 2016

#Freitagsbasteln mit Kindern: Nisthilfe

heute basteln wir aus Heu und Filzwollresten Nisthilfen für die Vögel, die sich hier nieder gelassen haben. Dazu werden Klopapier Rollen mit Heu befüllt  (das Heu habe ich in der Drogerie gekauft) und Tannenzapfen (gut in meinem Fall Pinienzapfen aus dem letzten Sommerurlaub) mit Filzwollresten umwickelt.
ersteres macht besonders viel Spaß... riecht auch besonders fein...
und während die Kinder arbeiten, habe ich mich mal schnell der gestern gekauften Tulpen angenommen. nicht dass die noch die Köpfe hängen lassen....

verlinkt mit holunderblütchen und naturkinder

Mittwoch, 27. April 2016

love life - leben mit Kindern


als ich das erste Mal schwanger war, war ich noch im Studium und lebte in einer Wohnung mit Klo auf halber Etage. mein Mann war damals noch mein Freund. mein Leben war "normal" Ich-orientiert. innerhalb dieser Schwangerschaft zogen wir in ein große, helle Wohnung mit Klo in der Wohnung. wir heirateten - und ich dachte zum ersten Mal darüber nach, was wohl mal aus uns werden soll - also Wir - zukunftsorientiert. nicht im Sinne von Haus oder Auto, sondern mehr so im Sinne von ... dann geht das Kind in den Kindergarten, vorher in die Krippe und ich gehe arbeiten...

und wie das Leben so spielt, sind Träume dazu da, um Spaß zu machen, sich die Welt bunt zu malen... dann boom Realität! denn als das Baby geboren war, fragte ich bei allen Krippen (es gab 3 damals - unglaublich) an. und ich hatte bei allen eine Vorlaufzeit von mindestens 1,5 Jahren. guten Morgen Realität. auf die Frage, wie ich das Kind bis dahin betreuen sollte, kam fast übereinstimmend, von der Oma ???!!

die arbeiten ja auch nicht, ne die warten nur auf den neuen Superjob: OMA SEIN! und die gibt es auch bei allen - die Oma, die ist immer da!

gruselig. aber jetzt mal ehrlich ... wie sollen die Kinder betreut werden, wenn keine Betreuung da ist? man kann sich ja organisieren... mit anderen Müttern - was ein Traum ist, und wenn man da aufwacht. ja genau, siehe oben!
man kann jemanden engagieren, der das übernimmt und mindestens die Hälfte des eigenen Gehaltes weiterreichen... und wovon möchten wir dann leben?? vom Rest, aber sicher!

bei uns in Trier gibt es jede Menge kostenpflichtige Angebote für die Ferien  - Sommerlager zum Beispiel, die kosten zwischen 85 und 600 Euro. Selbst bei "nur" einem Kind sind das Kosten, die sich summieren, würde man die Kinder die ganzen Ferientage fremd versorgt wissen.

außer Haus arbeiten gehen -  das ist doch so retro. hat neulich mal eine Bekannte gemeint.. ich habe gedacht, ja wie das Klo auf halber Treppe. aber man muss da trotzdem hin, wenn sonst nichts anderes da ist!

Dienstag, 26. April 2016

Waldorf Frühlings Puppe - how about spring??


so ein richtiger April, der braucht auch Schnee.. oder so??! ^^ gestern haben wir die Ankunft eines Schwalbenschwarms gesehen -  das kleinste Kind und ich. zwischen Regen, Schnee und Sonnenschein wagten wir uns nach draußen und schoben uns wenige Meter weg vom Haus... und da waren sie plötzlich die Schwalben..

kommt nicht eigentlich mit den Schwalben die Wärme? sei's drum. damit der Frühling hier bleibt und weil eigentlich Frühling ist, haben wir gestern Jahreszeiten Püppchen gebastelt - für den Jahreszeitentisch, klar.

und ich habe das Frühlingspüppchen für das kleinste Kind mit Schürze und festgenähten Haaren hergestellt. man lernt ja schließlich dazu. es hat auch tatsächlich keine 5 Minuten gebraucht, bis die neuen Püppchen ganz plötzlich vom Tisch verschwunden und kleine Stimmen aus dem Nachbarraum zu vernehmen waren...

die Schwalben habe ich seither übrigens nicht mehr gesehen. ich will doch sehr hoffen, sie sind nicht wieder in den Süden geflogen ^^

mein Beitrag zum creadienstag

Montag, 25. April 2016

Rhabarber Auflauf - mein Montags {Rezept}

Montag ist Rezepte Tag. unlängst habe ich auf dem Markt den ersten Rhabarber gefunden. deshalb habe ich am Sonntag Rhabarber-Auflauf gemacht mit Möhren und mit Apfel ... Vanillesoße dazu und schon ist ein feines warmes Futterchen für die Kinder gemacht!


wer hat gesehen, dass die guten Dinge jetzt auch ENDLICH einen Instagram account hat??? 


Sonntag, 24. April 2016

#sonntagsfreude: Babydecke mit Stickerei

das Projekt ist zu Ende. die Babydecke ist fertig zum Ausliefern.... die Sterne sind per Hand aufgestickt  - ganz wild und zwanglos. hinterher habe ich mich ein wenig geärgert.. ich hätte doch auch die Sternendecke mit dem Sternzeichen des Kindes versehen können... aber alle Sterne noch einmal auf??? ne, vielleicht beim nächsten Mal.

there it is . ... the baby blanket with stars - handmade of course. I even embroidered the stars myself. note for me: next time knitting the star blanket I could embroider the stars with the zodiac sign?! what do you think??? 

Samstag, 23. April 2016

Wochenrückblick - Momente {Photographie}

Steik des Kindergartens, schulfrei weil Weiterbildung, der Wunsch nach Zitronenkuchen und vor allem gaaaanz viel Sonne. daneben die Freude über ein angekommenes Paket Kräuter, die jetzt erst einmal vor der Kälte geschützt werden müssen... unsere Woche war wirklich aufregend.

und trotzdem voller Entspannung. morgens zum Beispiel!
Buchempfehlung Kinder ab 2 Jahre

gibt es was schöneres als ein feines Bilderbuch zu erkunden? wohl kaum! die Wimmelbücher von Rotraut Susanne Berner sind für mich immer wieder kleine Meisterwerke, die meine Kinder lieben, wie sonst keine Wimmelbücher. das absolute Lieblingsbuch der kleinsten Tochter ist das Sommerwimmelbuch, weil es da einen Feuerwehreinsatz gibt.
Floristik

dann war da noch dieses Grün vom Baum mit seinen seltsam schönen Blütenständen. die mussten mit auf den Tisch!
knitting, Stricken, Babydecke

und guckt mal, die Decke ist doch tatsächlich beinahe fertig! jetzt muss ich nur noch abketten und dann kommen die Sterne . ... schönes Wochenende euch!

verlinkt mit fräulein Ordnung, karminrot und holunderblütchen

Freitag, 22. April 2016

Kräuterliebe am Freitag


{earth day 2016}
{earth day 2016}

Pünktlich zum Freitag kam dieses herrliche Kräuterpäckchen zu uns. Grundmaterial der Küche sozusagen. Liebstöckel, Thymian, thüringische Minze usw. (letzteres habe ich als Unkraut in Erinnerung. es wuchs in meinem Kinderbeet und ich pflückte und zupfte die Blätter zu Tees oder kleinen Köstlichkeiten mit Quark...)
{earth day 2016}
wir setzen die Kräuter heute in die Badewanne an der Südseite draußen am Haus. wir werden sie mit Stroh schützen, damit die angekündigte Kälte sie nicht erfrieren wird. wir werden sie gießen und hegen und bald schon werden wir ernten können.
{earth day 2016}
jedes Jahr bestelle ich so ein Paket. jedes Jahr freue ich mich über die verschiedenen Kostbarkeiten. jedes Jahr setzen wir die angekommenen Kräuter an einen anderen Ort im Garten. so wird vielleicht eines Tages der ganze Garten ein reines Kräuterbeet.
{earth day 2016}

dann können die Kinder umherziehen, die Blätter reiben, die Nase zum Riechen verwenden und entscheiden, was heute mit in die Küche darf... ich liebe Kräuter!

Liebstöckel - das Maggikraut
thüringische Pfefferminze - für feinen Tee und Kräuterquark und Salate
Rosmarin - für allerfeinste Kartoffeln
Petersilie - für einfach alles leckere der Küche (Soßen, Salate)

bestellt habe ich sie übrigens hier  übrigens heute ist earth day 2016

verlinkt mit naturkinder und freutag

Donnerstag, 21. April 2016

love life

unverhofft kommen wir heute zu einem "freien" Tag. der öffentliche Dienst bestreikt Busse und Kindergarten. dass heißt: das Kindergartenkind bleibt zu Hause. ach, was hat sich das Kind darüber gefreut! und als die Sonne so langsam über den Berg gekrochen kam, stand das Kind am Fenster und rief begeistert:

... und die Sonne scheint auch ...!


genau! die Sonne scheint auch! wir haben so ein Glück. es ist Frühling und wir haben frei. und was für ein Glück, dass ich freelancer bin, mich darüber freuen kann, weil ich nirgendwo hin muss, weil ich die Artikel auch noch am Abend abgeben kann.

nachher wenn die Sonne an Kraft gewonnen hat, werden wir einen kleine Ausflug zum Bachlauf machen oder auch nicht. das werden wir sehen. wir stopfen uns Tonnenweise Graubrot mit Butter in den Mund, trinken gemütlich Tee, lassen uns die Zeit, einen Vormittag in Ruhe zu genießen. der Stress kommt schnell genug wieder - wenn ich die Kinder von der Schule holen muss zum Beispiel. Denn bestreikte Busse bedeutet natürlich die Kinder von der Schule abzuholen.. zusammen mit vielen vielen anderen Eltern.. aber das ist erst nachher!

jetzt zählt...

Dienstag, 19. April 2016

a blanket for my best friends baby - fast fertig



eine Babydecke zu stricken ist so was feines... man ist doch irgendwie immer bei der Mama und dem kleinen Kind im Bauch... das aufwendige Projekt für meine beste Freundin!
mit kleinen Sternen am Saum und sonst nur leichter Baumwolle....

grad groß genug zum Kuscheln und klein genug, um nicht darin zu versinken....
ganz fertig bin ich noch nicht, aber es dauert ja auch noch ein wenig!


mein Beitrag zum creadienstag und auf den Maschen

Montag, 18. April 2016

Monday on my table - Zitronenkuchen {food love}


ein Zitronenkuchen sollte es sein. ein dringender Wunsch von der Zweitgeborenen des Hauses. und ich habe noch nie einen gebacken... was für ein Glück, dass es das Internet gibt! saftiger Zitronenkuchen stand da und saftig ist er tatsächlich geworden. ich war selber sehr überrascht!

aber, weil ich keine Zitrone im Haus hatte, nahm ich einfach Zitronensäure -synthetisch ist die, glaube ich. aber ich habe sie einmal gekauft für Experimente, die das älteste Kind in der Schule zu machen hatte und nun lag sie da und verkümmerte .. was für ein Glück, dass ich den Zitronenkuchen mit einer Zutat versehen konnte, die unweigerlich verloren gewesen wäre. (und weil bei Caro am Mittwoch Kuchen Tag ist, verlinke ich rückwirkend )




Sonntag, 17. April 2016

#sonntagsglück - gutes homemade Essen


Gnoccis!!! mit Brennnessel- Spinat-Gemüse - Herz, was willst du mehr! die Ruhe haben, Essen in aller Gemütlichkeit herzustellen, ist wahrer Luxus... und deshalb mein #Sonntagsglück